LAND Milano

Raggi Verdi - Grüne Visionen für Mailand 2015
Laboratory Talk:
Real Estate between Ethics and Aesthetics - Milans Development for the Expo 2015
am 12. Juni, 18.30, Christinenstr.18/19

weitere Fotos       back

3. April – 18. Juni 2009
Eröffnung: Freitag, 3. April 2009, 18.30 Uhr

AedesLand, Else-Ury-Bogen 600-601, 10623 Berlin
Öffnungszeiten: Mo-So 10.00 - 20.00 Uhr

Seit den 90er Jahren befindet sich die Stadt Mailand in einem regen Transformationsprozess. Die Auflösung alter Industriestandorte in zentralen, innerstädtischen Lagen hat eine Reihe von städtebaulichen Entwicklungen ausgelöst. Dabei spielt der bewusste Umgang von Grün, Freiraum und Landschaft im gezielten Dialog mit Städtebau und Architektur eine maßgebliche Rolle. Die Ausstellung bei AedesLand zeigt sechs beispielhafte Projekte dieser Planung, die unter der freiraumplanerischen Regie von Andreas Kipar und Giovanni Sala mit ihrem internationalen Team LAND entstanden sind.

Im Jahr 2005 wurde zusammen mit der „Associazione Interessi Metropolitani“ (Gesellschaft für Hauptstädtische Interessen) der strategische Masterplan RAGGI VERDI (Grüne Strahlen) für Mailand aufgestellt. Mittlerweile bildet diese Konzeption die grundlegende Struktur der Freiraumgestaltung des neu entwickelten Flächennutzungsplans der Stadt. Der Masterplan beinhaltet eine vollkommen neue Strategie für das Freiraumsystem Mailands: Die dichte Bebauung der Stadt öffnet sich bisher an nur wenigen Stellen zu Grünflächen und öffentlichen Plätzen. Zukünftig wird sich jedoch ein Netz aus Fuß- und Radwegen entwickeln, dessen Verlauf sich an acht „grünen Strahlen“ orientiert und hierbei sowohl bestehende als auch neue Freiräume einbindet. An den spanischen Mauern beginnend erstrecken sich diese Strahlen über das gesamte Stadtgebiet und münden in einem 72 km langen Grüngürtel an der Mailänder Peripherie. Seit 2007 hat LAND das umfassende Freiraum- und Nachhaltigkeitskonzept für Mailand weiterentwickelt. Die Ausstellung präsentiert fünf dieser markanten Projekte der RAGGI VERDI, die beispielhaft für die neue Grün- und Freiraumplanung in Mailand stehen:

- BICOCCA ex PIRELLI, das erste Mailänder Beispiel der 90er Jahre zur Transformation eines Industrieareals: Die Umnutzung des großen ehemaligen Pirelli-Geländes bezeichnet den Beginn einer Trendwende.

- PRU LEONI ex FIAT, das Projekt entstand auf dem ehemaligen Areal der Firma OM (Officine Meccaniche, Veneto): Das einstige LKW- Produktionsgelände ist durch die Umgestaltung in einen ’Park der Kultur und der industriellen Erinnerungen’ (Parco della Cultura e delle Memorie Industriali) zu einem Sinnbild der postmodernen Stadt avanciert.

- PRU RUBATTINO ex MASERATI, das Zusammenspiel von Natur und Infrastruktur zu einem bislang unbekannten Lebensort: eine Wasserfläche unter der Autobahntrasse wird zu einer neuen urbanen Landschaft.

- PORTELLO ex ALFA-ROMEO, ein Projekt der „neuen Generation“: als große Grünskulptur und Symbol einer künstlichen Natur entsteht auf dem ehemaligen Gelände von Alfa Romeo ein wichtiger urbaner Protagonist für die gesamte Stadt. Entwurf: Charles Jencks mit Andreas Kipar and LAND.

- PORTA NUOVA, das Projekt der amerikanischen Gruppe HINES. Die ehemalige Lücke in der urbanen Struktur Mailands, die für ca. zehn Jahre das Stadtbild geprägt hat, wird zu einem strategisch wichtigen Ort: Durch das Aufwertungsprojekt wird er zum „Expo-Gate“ der sich neugestaltenden Stadt Mailand entwickelt.

Die Ausstellung präsentiert zudem die landschaftsplanerischen Strategien des Teams LAND zu der territorialen Entwicklung im Mailänder Umland:

- MI-LU, das in die Zukunft schauende Projekt ist eine territoriale Konzeption einer fuß- und radläufigen Verbindung entlang des Tals des Flusses Olona, die die Städte Lugano und Mailand verbindet. Auf einer Gesamtlänge von 75 km durchquert der neue Landschaftsstrahl 35 Gemeinden.

Es erscheint ein AedesLand Katalog.

Zur Eröffnung sprechen:
Kristin Feireiss, Aedes Berlin
Luca G. Clavarino, Senior Advisor, Real Estate, Ernst & Young, Italia
Andreas Kipar, LAND Milano


Begleitprogramm
in englischer Sprache

Real Estate between Ethics and Aesthetics
Milans Development for the Expo 2015


Begrüßung:
Kristin Feireiss, Aedes Berlin
Angelo Bolaffi, Direktor, Italienisches Kulturinstitut Berlin
Fabrizio Iurlano, Kulturattaché, Italienisches Kulturinstitut Berlin

Laboratory Talk with:
- Andreas Kipar, LAND Milano srl
- Christoph Reschke, Senior Project Manager Hines Berlin
- Carlo Maria Masseroli, Städtebau-Dezernent Mailand
- Merlin Koene, Leiter Unternehmenskommunikation Pirelli Re Deutschland
- Alessandro Rocca, Architekt Politecnico di Milano, Consultant AIM

Einführung und Moderation:
Andreas Kipar, LAND Milano srl


Ort: Aedes am Pfefferberg, Berlin, Christinenstr.18/19, 10119 Berlin
Zeit: Freitag, 12. Juni um 18.30 Uhr


zurück

Ausstellungsorte      Kontakt      Partner      Pressearchiv    Buchtipp    Suchen
  powered by Baunetz